Das Hausabendmahl

Jesus Christus hat seinen Jüngerinnen und Jüngern besondere Zeichen seiner stillen Gegenwart hinterlassen. Neben der Taufe feiern wir Christen das Heilige Abendmahl, die Eucharistie (Lobmahl), um die spürbare Nähe unseres Gottes zu erfahren.

Jesus hebt in der Nacht der freiwilligen Hingabe seines Lebens den Wein (Traubensaft) und das Brot aus der Fülle der Gaben der Schöpfung heraus und setzt sie als besondere Zeichen (Sakrament) ein:

  • zur Erinnerung an ihn und die Hingabe seines Lebens aus Liebe und 
  • mit den Worten "Das ist mein Leib - das ist mein Blut!" (Realpräsenz).

Durch die Teilnahme am Abendmahl feiern wir

  • die Gemeinschaft mit Gott, dem Vater und Schöpfer,
  • die Gemeinschaft mit Jesus Christus, dem Sohn und Erlöser und
  • die Gemeinschaft im Heiligen Geist, die alle Christen miteinander verbindet.

Diese Gemeinschaft wird durch das besondere Angebot einer Haus-Abendmahls-Feier unterstrichen. Manche Menschen können aus Krankheits- oder Altersgründen ihre Wohnung nicht mehr verlassen und nicht mehr an der Eucharistie im Gottesdienst der Gemeinde teilnehmen. Oder sie liegen im Sterben und verlangen nach dem besonderen "Zeichen von Brot und Wein". Dann kommt der Pastor oder die Pastorin zu Ihnen nach Hause. Auch dort kann würdig und feierlich, mit Kerzen und Gesang Abendmahl gefeiert werden.

Nehmen Sie mit Ihrem Pastor oder Ihrer Pastorin Verbindung auf.

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Westerstede | Kirchenstraße 5 | 26655 Westerstede | Tel.: 04488.8308.88 | E-Mail: Kirchenbüro Westerstede | http://westerstede.kirche-oldenburg.de