Nachrichten - Pressemeldungen

Do, 08.11.2018Initiative gegen das Vergessen - Jugendliche laden ein

Jugendliche aus Westerstede laden seit vielen Jahren zu einem Gedenkgang am Jahrestag der Reichspogromnacht ein. Sie schreiben: 

 

"Am 9. November 1938 geschah das heute Unbegreifliche: Die Nationalsozialisten organisierten einen Großteil der Bevölkerung zu der gezielten Gewalt gegen jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger. Viele folgten somit einem Aufruf, der dafür sorgte, dass Juden, die vorher noch Nachbarn, Freunde oder zumindest tolerierter Teil der Gesellschaft waren, Opfer zahlreicher Attacken gegen Objekte und Menschenleben wurden. Wir, Jugendliche aus Westerstede, wollen an diese Zeit erinnern, damit sie niemals in Vergessenheit gerät und nachfolgende Generationen vor dieser Ideologie gewarnt werden. Dazu laden wir Sie zu einem Gedenkgang vom Rathaus, über den jüdischen Friedhof, das Gymnasium und die alte Stadtschließerei zur Stadtbibliothek ein." 

 

Eingeladen sind Menschen jeden Alters. Der Erinnerungsgang beginnt am Freitag, den 9. November um 19 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus. Bei einer Pause im Innenhof des Gymnasiums gibt es - neben einer heißen Tasse Tee - eine kleine Präsentation mit Bildern und Dokumenten aus der Zeit des Nationalsozialismus in Westerstede.


  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Westerstede | Kirchenstraße 5 | 26655 Westerstede | Tel.: 04488.8308.88 | E-Mail: Kirchenbüro Westerstede | http://westerstede.kirche-oldenburg.de